3D Secure

SIA 3-D Secure entspricht vollständig dem Internet-Authentifizierungsstandard, der von den großen Kartenorganisationen entwickelt wurde.

3-D Secure ist eine Authentifizierungsmethode, die keine Transaktionen mit nicht vorhandener Karte (CNP - Card-not-present) und mit Chip und PIN zulässt, da die Käufe online getätigt werden. Denn die Issuer müssen über ein Instrument verfügen, um zu überprüfen, ob die Person, die eine E-Commerce Zahlung tätigt, ein autorisierter Karteninhaber ist. Der Überprüfungsprozess wird als Zahlungsauthentifizierung bezeichnet.

Die 3-D Secure Authentifizierung verlangt, dass Karteninhaber ihre Karte registrieren, um Anspruch auf diesen Service zu haben.

Es handelt sich um einen einmaligen Prozess, der auf der Website des Kartenausstellers erfolgt und verlangt, dass der Karteninhaber bestimmte Sicherheitsfragen beantwortet, deren Antwort nur dem Issuer und dem Karteninhaber bekannt ist. Der Karteninhaber wählt ein Passwort und akzeptiert einen persönlichen Begrüßungstext, den der Issuer der Karte für jede online Transaktion verwendet. Die Karteninhaber werden schnell mit diesem Service vertraut, da er sich kaum von der Eingabe eines PIN-Codes am Kassenterminal eines Geschäfts unterscheidet.

Die 3-D Secure Technologie reduziert die Wahrscheinlichkeit einer betrügerischen Nutzung der Karten, da die Authentifizierung des Karteninhabers zum tatsächlichen Zeitpunkt der Transaktion erfolgt und im Nachhinein die Gefahr von Transaktionen und durch diesbezügliche Streitigkeiten verursachten Rückbuchungen gesenkt wird.

Vorteile:
  • Schutz vor unautorisiertem Gebrauch der Karten
  • den Karteninhabern gebotene Möglichkeit, die gleichen Authentifizierungstechniken wie die für das Online-Banking zu nutzen
  • Senkung der betrügerischen Chargebacks, die den verhältnismäßig größten Anteil in der Internetumgebung darstellen
  • Möglichkeit die Verkaufszahlen zu steigern und die von Streitigkeiten betroffenen Transaktionen zu senken.