SWIFT Connectivity Management

Der Service SWIFT Connectivity Management (SCM) besteht aus dem logischen Netzzugriff zwischen dem Standort der SIAnet Kunden und des SWIFT IP-Netzwerks.

Das Outsourcing der Konnektivität erweist sich als einfacher und vorteilhafter als die eigenständige Zugriffsverwaltung, weil dadurch interne Ressourcen entlastet, und Kosten und operative Komplexität reduziert werden. Außerdem kann die zehnjährige Erfahrung von SIA in der Lieferung und Verwaltung des Konnektivitätsservice sowie dessen Fachberatung in der SWIFT-Umgebung in Anspruch genommen werden.

Der SCM Service eignet sich für jedes Finanzinstitut (wie z. B. Retail-Banken, Zentralbanken, Broker/Dealer, CSD, Trading Venues, Investmentmanager) und Unternehmen, die auf das SWIFTNet für die Nachrichtendienstleistungen zugreifen müssen.

Die SCM Verbindungslösungen:
SIA bietet zwei Zugriffsmöglichkeiten auf das SWIFTNet Netzwerk - entsprechend den unterschiedlichen Datenübermittlungs- und Geschäftsansprüchen der Kunden:

  • Alliance Connect GOLD
  • Alliance Connect SILVER

Die Lösung Alliance Connect GOLD basiert auf zwei dedizierten Leitungen: den Systemen zweier separater Carrier sowohl für den Primär- als auch den Backup-Kanal mit gleicher Kapazität der Übertragungsbandbreite.

Der Zugriff auf das SWIFTNet Netzwerk erfolgt über zwei verschlüsselte virtuelle Kanäle, die mit dem CPE am Kundenstandort konfiguriert sind. Diese Lösung eignet sich für Organisationen, deren tägliches Transaktionsvolumen 40.000 Nachrichten überschreitet und für welche die Zuverlässigkeit und die automatischen Wiederherstellungsmechanismen von vorrangiger Bedeutung sind.

Die Lösung Alliance Connect Silver basiert auf einer dedizierten Leitung als Primärkanal und nutzt das öffentliche Internet als Backup-Kanal.

Für diese Lösung stellt SIA dem Kunden die Verbindung, die notwendige Netzwerkkonfiguration für den auf der dedizierten Leitung basierenden Primärzugriff und die Verschlüsselung des Kanals zur Verfügung. Für den Backup-Kanal kümmert sich der Kunde darum, die VPNbox SWIFT anzuschliessen, und sie direkt mit dem öffentlichen Internet zu verbinden und zu konfigurieren.

Diese Lösung eignet sich für alle Organisationen, deren tägliches Transaktionsvolumen zwischen 1.000 und 40.000 Nachrichten beträgt; die Zuverlässigkeit und die Backups der Leitung setzen die Nutzung von bereits bestehenden Internetressourcen am Kundenstandort voraus.