10 07/2020 15:45

Pressemitteilung

AEP und SIA ermöglichen Zahlungen mit kontaktlosen Karten für den Zutritt zum Turiner U-Bahn- und Bussystem

AEP und SIA ermöglichen Zahlungen mit kontaktlosen Karten für den Zutritt zum Turiner U-Bahn- und BussystemHerunterladen (PDF 183.84 KB)
Ab heute, dank der innovativen digitalen Plattform von AEP und SIA,
können die Benutzer ihre Tickets in U-Bahn-Stationen und an Bord von GTT-Bussen
direkt an den an Drehkreuzen installierten Terminals bezahlen
 
 
Mailand, 10. Juli 2020 - AEP, ein bedeutendes italienisches Unternehmen im Bereich der elektronischen Ticketingsysteme und -geräte für den öffentlichen Verkehr, und SIA, das führende europäische Hightech-Unternehmen im Bereich der Zahlungsdienste und -infrastrukturen, das von CDP Equity kontrolliert wird, haben eine digitale Plattform geschaffen, die es ermöglicht, Fahrkarten direkt an GTT (Gruppo Torinese Trasporti)-Terminals in U-Bahn-Stationen und an Bord verschiedener Buslinien in der Stadt Turin mit kontaktlosen EMV-Kredit- und Debitkarten (Mastercard und VISA), die ebenfalls auf Smartphones und in am Körper tragbaren Geräten virtualisiert sind, auf einfache, schnelle und sichere Weise zu bezahlen.
 
Das innovative System basiert auf der technologischen Infrastruktur von AEP und SIA, die es den Benutzern ermöglicht, für öffentliche Verkehrsmittel zu bezahlen, indem sie ihre Karte einfach in die Nähe der Terminals bringen und gleichzeitig vom bestmöglichen Reisetarif profitieren, der auf der Anzahl der zurückgelegten Fahrten basiert.
 
Die fortschrittlichen Funktionen, die die Entwicklung von Smart Mobility unterstützen, ermöglichen den sofortigen Kauf der Fahrkarte sowie die Verwaltung, Autorisierung, Abrechnung und Auswertung von Zahlungsvorgängen.
 
Dies ist ein weiterer, bedeutender Schritt nach vorne in der digitalen Transformation des öffentlichen Verkehrssektors. Das neue Zahlungssystem ermöglicht es Turin auch, eine der Städte Italiens und der Welt zu sein, die über die innovativsten Mobilitätsdienste verfügt.
 
"Wir möchten GTT, der Stadtverwaltung von Turin und SIA dafür danken, dass sie es uns ermöglicht haben, dieses System für Zahlungen mit EMV-Karten im öffentlichen Verkehr zu implementieren, das sich zu den vielen anderen gesellt, die wir in Italien und im Ausland eingeführt haben. Mit über 7.000 AEP-Geräten ist GTT einer unserer wichtigsten Kunden, und es ist auch unserer Zusammenarbeit zu verdanken, dass wir 2016 mit der Entwicklung dieser neuen Schlüsseltechnologie begonnen haben", sagte Giovanni Becattini, CEO von AEP.
 
"Wir sind besonders stolz darauf, mit AEP bei der Einführung des neuen kontaktlosen Zahlungssystems zu einer Zeit zusammengearbeitet zu haben, in der alle möglichen Maßnahmen zum Schutz der Sicherheit der Reisenden ergriffen werden müssen. Ab heute ist Turin - neben Mailand, Rom, Venedig und Neapel - auch eine der großen italienischen Städte, die die Technologie von SIA zur Digitalisierung von Millionen von Fahrkarten nutzt. Unser Land beschleunigt seinen Digitalisierungsprozess, insbesondere im Bereich der Mobilität und des öffentlichen Verkehrs. Der elektronische Zahlungsverkehr wird somit immer mehr zum Alltag der Bürger und zum alternativen Standard zum Bargeld", sagte Eugenio Tornaghi, Marketing & Sales Director von SIA.

Medienkontakt:

Filippo Fantasia

Head of Media Coordination
Phone +39 02.6084.2833
Mobile +39 335.1202713
Email: filippo.fantasia@sia.eu

Valentina Piana

Media Coordination
Phone +39 02.6084.2334
Mobile +39 342.0467761
Email: valentina.piana@sia.eu