11 11/2015 14:20

Pressemitteilung

Jiffy ermöglicht spenden per app

JIFFY ERMÖGLICHT SPENDEN PER APPHerunterladen (PDF 32.9 KB)

Mailand, 17. November 2015 – Dank der Zusammenarbeit von 13 italienischen Bankgruppen wird Jiffy – ein von SIA entwickelter Service zum Senden und Empfangen von Geld in Echtzeit per Smartphone – zum innovativen Tool für Spenden.

Anlässlich der Initiative „Research Days“ (www.airc.it) ermöglicht der Italienische Verband für Krebsforschung (AIRC) als erste Non-Profit-Organisation die Überweisung von Spenden per Mobilfunknummer. Dank Jiffy kann AIRC unmittelbar auf die eingegangen Spenden zugreifen und in Echtzeit einen Überblick über die gesamte Spendenaktion sowie deren Verlauf erhalten.

Die Handhabung von Jiffy ist generell sehr einfach: Um eine Zahlung – oder wie in diesem Fall eine Spende – zu tätigen, muss der Spender ein aktives Konto bei einer der Banken, die Jiffy anbieten, führen und die App von der Website der jeweiligen Bank runterladen. Danach muss die Mobilnummer des Empfängers (hier: der Hilfsorganisation AIRC) in die Kontaktliste des Smartphones eingefügt werden.

Diese kann dann innerhalb der App ausgewählt werden – ab hier muss nur noch die gewünschte Summe eingegeben und die Überweisung mit einem einzigen Klick bestätigt werden. Jiffy wird demnächst auch mit anderen Non-Profit-Organisationen zusammenarbeiten und zum Einsatz kommen, wann immer spontan große Summen zur Hilfe benötigt werden, beispielsweise nach Naturkatastrophen. Zu den Banken, die bereits mit Jiffy zusammenarbeiten, gehören BNL, Cariparma, Carispezia, Friuladria, Gruppo Carige, Hello bank!, Intesa Sanpaolo, UBI Banca, UniCredit und Widiba. In naher Zukunft folgen Banca Mediolanum, Banca Popolare di Milano, Banca Popolare di Sondrio, Banca Popolare di Vicenza, Che Banca!, Gruppo Poste Italiane sowie Monte dei Paschi di Siena.