27 11/2019 11:00

Pressemitteilung

Kooperation zwischen SIA und Unicocampania ermöglicht kontaktlose Zahlungen im öffentlichen Verkehr in Neapel sowie auf regionaler Ebene

Kooperation zwischen SIA und Unicocampania Herunterladen (PDF 124.22 KB)
Tests beginnen im 2. Halbjahr 2020
 
Dank der digitalen Plattform von SIA können Bürger und Touristen direkt für Fahrkarten an Bushaltestellen, Bahn- und U-Bahnstationen, in der Seilbahn und in der Bahn bezahlen.
 
Neapel/Mailand, 27. November 2019 – Die Welt des öffentlichen Verkehrs bereitet sich auf eine neue Herausforderung vor. SIA und Unicocampania Consortium haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die Bezahlung mit kontaktlosen Kredit- und Debitkarten im öffentlichen Nahverkehr ermöglicht. Tests werden ab dem 2. Halbjahr 2020 in Neapel, Salerno, Avellino und den jeweiligen Bezirken durchgeführt.
 
Der Ticketkauf wird für Bürger und Touristen, die in die Region Campania reisen, revolutioniert. Tickets  
für U-Bahnen, Züge, Seilbahnen und Busse können auf einfache, schnelle und sichere Weise mit Karten, die mit NFC-Technologie ausgestattet sind, bezahlt werden. Diese sind auch auf Smartphones und auf dem Körper tragbaren Einrichtungen virtuell hinterlegt.  
 
Der innovative Service basiert auf der technologischen Infrastruktur von SIA und verbindet alle Terminals, wo Karten verwendet werden können für den Zugang zum öffentlichen Verkehrsnetz in der Campania Region, mit den Zahlungssystemen und dem regionalen Tarifberechnungssystem.
 
Die hochentwickelten Funktionen zur Unterstützung von Smart Mobility ermöglichen die Verwaltung, Autorisierung, Abrechnung und das Reporting über die Zahlungstransaktionen ihrer Nutzer. Gleichzeitig profitieren die Kunden vom besten Tarif auf Basis der Anzahl ihrer Fahrten.
 
Die technologische Infrastruktur von SIA ermöglicht es weiters, die Kreditkarte wie eine Saisonkarte zu nutzen. Diese Innovation ermöglicht es Kunden nach einem Online-Kauf der Saisonkarte mit ihrer kontaktlosen Kreditkarte, diese im gesamten öffentlichen Verkehrsnetz der Region Campania als solche zu verwenden.
 
„Das Unicocampania-Consortium war von Anfang an ein Vorreiter bei der Tarifintegration und hat eines der komplexesten Modelle durch die Anzahl der beteiligten Akteure und die territoriale Ausdehnung realisiert“, betont Gaetano Ratto, Vorstandsvorsitzender von Unicocampania. „Dieser Pioniergeist ist auch heute noch vorhanden und das Consortium bereitet sich auf eine neue Herausforderung vor, nämlich die des EMV, in einem Kontext, der im Laufe der Jahre immer komplexer geworden ist, da das Consortium neben dem integrierten Tarif heute auch einen großen Teil derjenigen der einzelnen Unternehmen verwaltet. Wir sind daher bereit – unterstützt von einem solch renommierten Partner wie SIA -, im Rahmen der Investitionen, die die Region Campania in die technologische Entwicklung tätigt, ein neues Kapitel in der langen Geschichte der Errungenschaften von Unicocampania zu schreiben".
 
„Dank der Technologie von SIA wird Campania die erste Region in Italien sein, die ein integriertes digitales Zahlungssystem im Bereich des öffentlichen Verkehrs einführt. Darauf sind wir besonders stolz, denn es ist eine weitere Bestätigung unseres Beitrags zum Innovationspfad, den unser Land eingeschlagen hat, und es immer schneller voranschreitet. Bald werden Neapel und alle anderen großen Gemeinden Campanias in die Reihe der großen Städte - wie Mailand, Venedig und Rom - aufgenommen, die unsere Plattform nutzen, um Millionen von Tickets zu digitalisieren. Auf diese Weise wird der elektronische Zahlungsverkehr immer mehr zum Alltag der Bürger und zur Standardalternative zum Bargeld", sagt Eugenio Tornaghi, Marketing & Sales Director bei SIA.

Medienkontakt:

Filippo Fantasia

Head of Media Coordination
Phone +39 02.6084.2833
Mobile +39 335.1202713
Email: filippo.fantasia@sia.eu