27 12/2016 18:00

Pressemitteilung

SIA meldet den Abschluss der Übernahme von Unicredit eMoney Processing Geschäfts in Italien, Deutschland und Österreich

SIA MELDET DEN ABSCHLUSS DER ÜBERNAHME VON UNICREDITs eMONEY PROCESSING GESCHÄFTS IN ITALIEN, DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICHHerunterladen (PDF 23.83 KB)

Mailand, 27. Dezember 2016 – Am Freitag, dem 23. Dezember 2016, wurde der Kauf des Processing Geschäfts der Unicredit Business Integrated Solutions (UBIS) durch SIA abgeschlossen. Damit übernimmt SIA die Abwicklung von etwa 13,5 Millionen Zahlkarten und das Management von 206.000 POS Terminals und 12.000 Geldautomaten in Italien, Deutschland und Österreich. Der Kaufpreis lag bei 500 Millionen Euro.

Bestandteil der Vereinbarung, die am 1. Januar 2017 in Kraft tritt, ist auch ein 10-jähriger Outsourcing Vertrag mit der SIA Gruppe, bei dem sie Processing Dienstleistungen zur Abwicklung von Zahlungen mit Debit-, Kredit- und Prepaid-Karten als auch das Management von POS Terminals und Geldautomaten übernimmt.

„Die Übernahme ist Teil des strategischen Plans von SIA, dessen primäres Ziel die Konsolidierung unserer Wettbewerbsposition auf internationalem Level ist. Das Geschäft zeichnet sich durch seine nachhaltigen Vorteile sowohl aus wirtschaftlicher Sicht – es wird in 2017 zu einer Steigerung der Einnahmen von mehr als 20 Prozent (ausgehend von den Pro-Forma-Zahlen aus 2015) und höheren Skaleneffekten führen – als auch aus sozialer Sicht – da die Integration von den UBIS Aktivitäten und 382 Personen in die SIA Gruppe einem Personalabbau entgegenwirkt – aus“, so Massimo Arrighetti, CEO von SIA.

Medienkontakt:

Filippo Fantasia

Head of Media Coordination
Phone +39 02.6084.2833
Mobile +39 335.1202713
Email: filippo.fantasia@sia.eu