Nicola Cordone

Geschäftsführer
Nicola Cordone wurde 1966 in Genua geboren.
 
1990 erwarb er einen Master-Abschluss cum laude als Elektronikingenieur an der Universität Genua und 1996 stellte ihm die Mailänder Prüfstelle CISQ eine Qualifikation als Auditor der Qualitätssysteme nach ISO 9000 aus. Seine Ausbildung ergänzte er 2001 um den Master of Business Administration von der Wirtschaftsakademie der Universität Bocconi.
 
Seine Laufbahn begann Cordone als Senior Business Consultant für verschiedene Unternehmen, darunter AT&T-Unisource, Siemens Telecomunicazioni, Italtel und Ansaldo.
 
Ab 1997 arbeitete er bei Servizi Interbancari (heute Nexi) als zuständiger Leiter für die Entwicklung des neuen integrierten Call Centers, später als zuständiger Leiter der Issuing Abteilung.
 
2000 begann seine Laufbahn bei SSB als Direktor der Issuing Abteilung, wonach er im Dezember 2002 das Amt des Vizegeneraldirektors übernahm.
 
2007 wurde er Direktor des Geschäftsbereichs Karten und Vizegeneraldirektor von SIA, später wurde er dann zum Direktor der Abteilung Financial Institutions ernannt.
 
Seit März 2014 ist er Senior Vice President von SIA. Zusätzlich übernahm Cordone 2017 die Rolle als Deputy CEO.
 
2018 wurde Cordone zum Senior Vice President Global Business Solutions ernannt. Er verantwortet und leitet die Bereiche Financial Institutions, Corporate, Public Sector, International, Capital Markets, Central Institutions und Network Services.
 
Am 29. November 2018 wurde Cordone zum Chief Executive Officer von SIA gewählt.
 
Darüber hinaus ist Cordone innerhalb der SIA Group CEO von P4cards.